Festsattelbremsen

Festsattelbremsen sind eine robuste Lösung für Bremsanwendungen, bei denen der Bremssattel fest mit dem Bremsträger verbunden ist. Im Gegensatz zu Schwimmsattelbremsen bleibt der Festsattel in seiner Position fixiert, was eine stabile Bremsleistung gewährleistet.

Besondere Funktionen:

  • Gleichmäßige Druckverteilung: Durch die Positionierung auf beiden Seiten der Bremsscheibe wird ein gleichmäßiger Druck ausgeübt, was die Bremswirkung verbessert.
  • Passive Bremsfunktion: Die Bremsen können als passive Halte- und Notstoppbremsen verwendet werden, die im Ruhezustand durch eine Feder geschlossen sind.
  • Verschiedene Bremsfederpakete und Distanzbleche ermöglichen eine feine Abstufung der Bremskraft.
  • Optionale Zusatzfunktionen wie Öffnungs-, Nachstell- und Verschleißmeldesysteme sind verfügbar.
  • Park-Off-Funktion: Die Entspannung der Bremsfeder bei vollständiger Öffnung erleichtert Montage, Wartung und Reparaturen.
  • Leckölanschlüsse: Zur kontrollierten Ableitung von Lecköl für eine saubere und zuverlässige Betriebsumgebung.

Schutz vor Umwelteinflüssen: Die Hydraulikdichtungen sind weit von der Bremsscheibe entfernt, um vor Wärmeentwicklung infolge hochdynamischer Bremsungen zu schützen. Vollständig abgedichtete Trennfugen verhindern das Eindringen von Schmutz und Flüssigkeiten, was besonders im Freien oder bei Offshore-Anwendungen von großem Nutzen ist. Die Bremsen verfügen standardmäßig über Bergbauzulassung für die Bremsbeläge.

Anwendungsbereiche: Typische Einsatzgebiete für diese federbetätigte, hydraulisch öffnende Bremszange sind Krane, Hebezeuge, Schwerindustrie, Förderanlagenbau und der allgemeine Maschinenbau.

Pneumatisch betätigt und federgeöffnet

aktiv

Hydraulisch betätigt und federgeöffnet

aktiv

Federbetätigt und hydraulisch geöffnet

passiv

Pneumatisch betätigt und federgeöffnet

Festsattelbremse

Aktive Festsattelbremse: pneumatisch betätigt und federgeöffnet

Merkmale

  • Bremskraft: 245 N – 2.500 N
  • Größen: EB 025 bis EB 035
  • Stabile Position des Bremssattels
  • Gleichmäßiger Druck auf beiden Seiten der Bremsscheibe
  • Effiziente Bremswirkung
  • Direkte Betätigung
  • Variabilität: Größere Bremsen ermöglichen eine variable hydraulische Betätigung.
  • Dynamisch, leistungsstark und kompakt

Hydraulisch betätigt und federgeöffnet

Festsattelbremse

Aktive Festsattelbremse: hydraulisch betätigt und federgeöffnet

Merkmale

  • Bremskraft: 2.500 N – 340.000 N
  • Größen: EB 025 bis EB 600
  • Stabile Position des Bremssattels
  • Gleichmäßiger Druck auf beiden Seiten der Bremsscheibe
  • Effiziente Bremswirkung
  • Direkte Betätigung
  • Variabilität: Größere Bremsen ermöglichen eine variable hydraulische Betätigung.
  • Dynamisch, leistungsstark und kompakt

Federbetätigt und hydraulisch geöffnet

Festsattelbremse

Passive Festsattelbremse: Federbetätigt und hydraulisch geöffnet

Merkmale

  • Bremskraft: 15.000 N – 400.000 N
  • Größe: EBS 001 bis EBS 008
  • Zuverlässigkeit, Robustheit, Korrosionsschutz
  • Langlebigkeit und geringe Wartung
  • Variabilität der Bremsfederpakete und feine Abstufung der Bremskraft
  • Optionale Meldesysteme: Öffnungs-, Nachstell- und Verschleißmeldesysteme sind optional erhältlich.
  • Park-Off-Funktion
  • Leckölanschlüsse
  • Vollständig abgedichtete Trennfugen: Verhindern das Eindringen von Schmutz und Flüssigkeiten, besonders vorteilhaft im Freien oder bei Offshore-Anwendungen.
  • Bergbauzulassung für Bremsbeläge
ATEK Drive Solutions
Products
Product configurator
Your industry
Service